Unterrichtsentwurf für das Geobrett

für lebendigen Unterricht

Fragt man einen Lehrer, welche Methoden er anwendet, damit seinen Schülern im Unterricht nicht langweilig wird, sie aber trotzdem den behandelten Stoff gut verstehen, so sucht er auch immer nach Mitteln, wie er den Unterricht für seine Schüler noch interessanter gestalten kann.

Der Unterrichtsentwurf Geobrett hilft dieses Problem zu lösen, da das Arbeiten mit dem Geobrett von den Kindern oft als angenehm empfunden wird und nicht so, als ob sie etwas tun müssten, was ihnen keinen Spaß macht. Es ist besonders hilfreich im Bereich der Geometrie, bei der Betrachtung von geometrischen Figuren und deren Zusammenhängen, aber beispielsweise auch bei der Betrachtung von Brüchen.

So ist der Unterrichtsentwurf Geobrett (Kauftipp) vielseitig einsetzbar: Haben die Schüler die wichtigsten geometrischen Formen bereits gelernt, so dient das Aufspannen dieser Formen mit einem Gummiring zur weiteren Festigung des Erlernten und zur Erweiterung des Vorstellungsvermögens. Als nächstes werden die Anwendungen betrachtet, die man mit diesen Figuren vollziehen kann, wie beispielsweise das Bestimmen des Flächeninhalts oder des Umfangs. Wichtig sind weiterhin die Betrachtung der Symmetrie, der Kongruenz, der Spiegelung und der Drehung von geometrischen Formen. Dafür gibt es in einer Klasse drei unterschiedliche Arbeitsformen, wie diese Zusammenhänge den Schülern mit dem Unterrichtsentwurf Geobrett beigebracht werden können:

Zunächst gibt es das Üben mit einem Banknachbarn in Partnerarbeit, indem man sich abwechselnd Figuren aufspannt und der Partner verschiedene Veränderung an dieser Figur durchführen muss. Die zweite Arbeitsform ist das Arbeiten in der Gruppe, bei dem die ganze Klasse zusammen zum Beispiel Vorschläge für bestimme Figuren sammelt.

Die letzte Form ist das Üben in Einzelarbeit, das sich eher für zu Hause anbietet, wenn man nicht immer einen Partner zur Verfügung hat. Hierfür teilt der Lehrer Arbeitsblätter, Vorlagen und Leervorlagen aus, die der Schüler dann aufspannt und zudem auf die Leervorlage aufzeichnet, um ebenso das Zeichnen zu üben. Somit werden mehrere Arten der Lösung geübt und der Schüler merkt sich viele Dinge leichter.